13 Dez

“Wir mischen uns in die Flüchtlingskrise ein” Beitrag auf Zeit Online mit Claudia Engelmann und Ulrike Krause

“Die meisten Forscher schweigen zur Flüchtlingskrise”, schrieb Ali Aslan Gümüsay Ende November auf ZEIT ONLINE. Das stimmt nicht. Flüchtlingsforschung kann einen sehr wichtigen Beitrag zur öffentlichen Diskussion über Flüchtlinge leisten. Und entgegen vielfacher Behauptungen tut sie das auch. Man möge ein Radio- oder Fernsehprogramm einschalten oder eine Tageszeitung aufschlagen und findet immer Vertreter aus der Wissenschaft, die die aktuelle Flüchtlingskrise kommentieren. Forscher und Forscherinnen werden zunehmend von Medien und Politik direkt angefragt und mischen sich auch proaktiv in die aktuelle Debatte ein. Dabei darf die Wissenschaft allerdings nicht als eine Politikberatung missverstanden werden. Forschung muss unabhängig sein und kann gerade dadurch ihre Relevanz behaupten.
…”
Unter dem Titel “Wir mischen uns in die Flüchtlingskrise ein” erläutere ich mit Claudia Engelmann und Ulrike Krause auf ZEIT ONLINE was die Flüchtlingsforschung kann, was ihre Grenzen sie und was sie braucht.
 
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on Google+email hidden; JavaScript is required